Der Ort

Ringenhain

Ringenhain (650 Jahre alt) liegt im landschaftlich reizvollen Oberlausitzer Bergland, eines der größten Granitmassive Mitteleuropas und hat ca. 1000 Einwohner.
Die Gemeinde ist umgeben von ausgedehnten Waldgebieten, Bergen, Wiesen und Feldern. Gut markierte Wander- und Fahrradwege laden zum Erkunden dieser schönen Region ein.
Von den umliegenden Bergen (Picho 499 m, Kottmar mit Spreequelle 583 m, Czorneboh 556 m) und besonders vom angrenzenden Valtenberg 589 m eröffnen sich herrliche Fernsichten in die Landschaft der Oberlausitz und so gar bis in das benachbarte böhmische Bergland. Die zumeist mit Turm und Baude bestehenden Aussichtsberge lassen sich immer auf bequemen Wegen besteigen. Auf den Wanderungen bietet sich dem Betrachter ein herrliches Panorama. Sitzgruppen und Wanderhütten laden zum Schauen und Verweilen ein.
Traditionsreiche Städte, wie Bautzen, Zittau oder Görlitz, befinden sich in der schönen Oberlausitz - es gibt viel zu sehen und zu unternehmen. Interessant für unsere Region sind die typischen Umgebindehäuser (kleinstes Umgebindehaus der Oberlausitz in Ringenhain), die Waldbühnen mit ihren Vorstellungen oder die Godelteiche und Museen. Die Landeshauptstadt Dresden ist mit dem Auto oder der Bahn gut zu erreichen. Hier in der Oberlausitz gibt es viele sehenswerte Ziele. In der Gegend um Bautzen lebt das Volk der Sorben mit ihrer eigenen Sprache und Kultur. Jährlich kommen Urlauber aus Nah und Fern, um die sorbischen Traditionen zu erleben, wie zum Beispiel das Osterfest mit den Osterreitern oder das Bemalen und Verzieren der Eier.